Erneute Pleite im Abstiegskampf

Am gestrigen Sonntag war der TSV Talheim um Ex-Weinsberg-Trainer Andreas Scholl zu Gast am Stämmlesbrunnen. Der Aufsteiger hat sich in der Liga etabliert und gar im oberen Drittel der Tabelle festgesetzt. Entsprechend war die Schwierigkeit der heutigen Aufgabe allen bewusst. Erneut konnte man auch nicht aus dem Vollen schöpfen. Alleine durch Verletzungen und Sperren fehlten Spieler oder mussten angeschlagen in die Partie gehen. Die Bank war mit zwei Spielern dünn besetzt und man musste sogar auf einen Spieler aus der AH zurückgreifen.

 

Die große Talheimer Überlegenheit war allerdings nur begrenzt zu sehen. Weinsberg spielte auch in dieser Begegnung beinahe auf Augenhöhe, verteidigte gut, konnte aber nach vorne wieder einmal keinerlei Akzente setzen. So gab es kaum nennenswerte Gelegenheiten, während in Richtung Weinsberger Tor dann doch spürbar mehr Gefahr ausging. Es blieb aber bis zur Halbzeit beim Stand von 0:0.

Mussie Aron, der zum Ende von Halbzeit eins böse gefoult wurde, konnte nicht mehr weitermachen und wir mussten wechseln. Der Talheimer Druck nahm zu, da man konditionell nicht mehr auf dem gleichen Level war. Konnten die Angriffe lange Zeit noch verteidigt werden, so war es dann doch in der 60. Minute soweit. Nach einem Eckball konnte der Ball nicht ordentlich geklärt werden und fiel einem gegnerischen Spieler vor die Füße, sodass dieser aus zehn Metern erfolgreich abschließen konnte. Weinsberg bot weiterhin offensiv viel zu wenig an und konnte Talheim so zu keinem Zeitpunkt in Gefahr bringen. Insofern war dann das 0:2 in der 78. Minute, nach Fehler im Aufbauspiel die Entscheidung.

Den Spielern gilt trotz der Niederlage ein Kompliment. Mit einer derartigen Schwächung und dünnem Kader kann man nicht erwarten gegen ambitionierte Mannschaften wie Talheim zu gewinnen. Am kommenden Wochenende steht das Kellerduell in Untergruppenbach an und auch dort wird uns kein schwacher Gegner erwarten.

Es spielten: Schneider – Sacchi, Tarba, Fischer, Sahin – Orgo, Aron (Klein), Ekes, Türk - Yigit, Goncharik (Koc)
wir bewegen weinsberg
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.