Vergangenen Samstag führte die TT-Abteilung nun schon zum dritten Mal ihr Eltern-Kind-Turnier durch, bei dem unsere Nachwuchsspieler mit Elternteil eine Zweiermannschaft bilden. Obwohl die Osterferien vor der Tür standen, hatten 15 Teams mit phantasievollen Namen wie z.B. Raketenjungs, Martin Loser and King oder Champignons gemeldet. Und um sich vor ihren Sprösslingen nicht zu blamieren, waren einige Elternteile in den Wochen vor dem Turnier im Jugendtraining selbst aktiv. Fachmännisches Urteil einer Mutter, die schon im Vorjahr dabei war und mit ihrem Sohn trainierte: der ist ja viel besser geworden.

Am Turniertage spielten und kämpften die Teams in drei 5er Gruppen, davon eine Gruppe mit Anfängern und zwei Gruppen mit fortgeschrittenen Jugendspielern, um die Gruppensiege und in den anschließenden Finalspielen. In einem sehenswerten Endspiel setzte sich das Team Kantenball mit Matthias und Aron Gebhart gegen das Team Two Man Group mit Holger und Nils Wenkel durch.

Das Turnier unter der Leitung der Jugendtrainer Michael Blazinic und Marcel Junge lief reibungslos ab und fand wieder große Begeisterung bei den Jugendlichen und ihren Eltern. Auch zahlreiche Zuschauer waren in der Halle anwesend, insbesondere Geschwister und Großeltern, die bei Kaffee und Kuchen einen sportlichen und unterhaltsamen Nachmittag erlebten. Der Tenor bei Teilnehmern und Organisatoren: eine gelungene Veranstaltung, die auch im nächsten Jahr wiederholt werden soll.

 

teilnehmer3

wir bewegen weinsberg
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.