Starker TSV belohnt sich nicht
 
Am heutigen Sonntag, den 22. September war mit der Beilsteiner Eintracht einer der Titelfavoriten zu Gast. Weinsberg startete furios und ging früh durch Niklas Reiff in Führung. In der Folgezeit hatte Weinsberg gute Chancen durch Konter zu erhöhen. Es war jedoch Beilstein, die nach einem Elfmeter zum Ausgleich kamen. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeit. 
 
Nach der Pause hatte Weinsberg wiederum sofort die Chance auf dem Fuß als Steven Schneiders nach einem tollen Angriff knapp am Tor vorbeischoss. Doch in diese Drangperiode hinein kam Beilstein zum Treffer. In den Schlussminuten warf Weinsberg alles nach vorne und hatte gute Einschussmöglichkeiten. Es sollte jedoch nicht mehr sein. 
 
Die treuen Weinsberger Fans verließen angesichts der Leistung der Mannschaft zufrieden das Sportgelände. Mit drei Siegen aus vier Spielen ist Weinsberg ordentlich aus den Startlöchern gekommen und hat angesichts der Qualität in der Mannschaft weiterhin nichts anderes als die Spitzenposition der Liga im Blick. Auf die Blauen!
wir bewegen weinsberg
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.